Konzertbilder | 12. August 2012 | ©  Gerald Langer


Social Distortion

Konzertfotos und kurze Bandinfo vom Taubertalfestival 2012

Von astreinem Punk über Blues zum traditionellen Rock & Roll - wie weiss man, das man es im Musicbusiness geschafft hat? Du stehst seit 3 Jahrzehnten auf der Bühne, nach deinen eigenen wünschen, deiner investierten Zeit, nach deinen eigenen Regeln und in dieser Zeit wurde dein Einfluss immer nur noch größer. Jedes deiner Alben ist einfach noch besser als das Letzte. Mike Ness, gründete zusammen mit seinem Schulfreund Dennis Danell 1979 die Band "Social Distortion". Jahre später kann die pomadierte Frontsau auf viele Hochs und Tiefs der Band zurückblicken. Die Band als Geheimtipp, eine Tour mit den Ramones und anderen wichtigen Konsorten, der Durchbruch und Chartserfolge, der Stilwandel der Band von astreinem Punk über Country- und Blues-Einflüsse, bis hin zu traditionellem Rock'n'Roll.

 

Als Punkrock kann man Social D heute nicht mehr bezeichnen, dafür sind die Einflüsse von Country und Blues zu stark. Aber den Rockabilly freuts und alle anderen stört es sicherlich nicht, wenn aus der Anlage auf voller Lautstärke Bretter der Marke "Reach For The Sky", "Prison Bound" oder "Ring Of Fire" krachen.