Konzertbilder | 12. August 2012 | ©  Gerald Langer


Beatsteaks

Konzertfotos und kurze Bandinfo vom Taubertalfestival 2012

"Wie kannst du bei den Beatsteaks ruhig sitzen bleiben?" Die sympathischen Beatsteaks sind im Deutschen Rock-Olymp angekommen. Das beweisen volle Konzertsäle und überschwängliche Plattenkritiken. Fassen wir kurz zusammen, was wir an dieser Band schätzen: Sie sind zu fünft! Sie sind aus Berlin! Außer einem, der ist aus dem Ländle! Aber das macht nix! Sie schreiben heute schon die Musik, die man übermorgen hören will! Sie sind live unschlagbar! Sie sind von Album zu Album besser, berühmter, schöner und besser geworden! Und schöner auch! Und berühmter sowieso!

 

Die Beatsteaks nehmen eine eigentlich allseits bekannte Musikrichtung, zum Beispiel den Reggae, kreuzen ihn aber in ihrem Übungsraumlabor mit den B- Seiten britischer Untergrundbands der frühen 80er- Jahre - und brüten so den unglaublichen MonsterSommerHit "Automatic" aus. Atemlos versucht man, die kurz aufblitzenden Musikstile und Zitate zu erhaschen: Motown! Punkrock! Metal! Ska! NewWave! Hardcore! War das nicht der Chor aus "Ghost Town"? Zusammenfassung für alle, denen blumige Sprache nicht so zusagt: Große Band, einmaliges Album - Sehen! Hören! Und glücklich werden! Live auf dem Taubertal-Festival 2012.

 

 zum Konzertbericht