Konzertbericht und Konzertfotos | 21. September 2012 | © Gerald Langer


Back To The Roots

Die Sportfreunde Stiller kehren nach zwölf Jahren zum Tatort Cairo zurück

SPORTFREUNDE STILLER | CAIRO WUERZBURG | 21-09-2012  © GERALD LANGER
SPORTFREUNDE STILLER | CAIRO WUERZBURG | 21-09-2012 © GERALD LANGER

hier geht's zu den Konzertfotos der Sportfreunde Stiller


Würzburg (music-on-net) Die “Sportfreunde“ im Würzburger Cairo – ein Clubkonzert vor maximal 200 Gästen. Die Karten entsprechend begehrt und binnen weniger Minuten ausverkauft.

 

Die Münchner Sportfreunde „back to the roots“. Hier im Cairo hatten sie im Jahr 2000, damals noch recht unbekannt und unbeschieben, ein erstes Clubkonzert geliefert, welches dem Trio so positiv im Gedächtnis oder sonst wo haften geblieben ist, dass sie im Rahmen einer kleinen überschaubaren Club-Tournee auch am Main gerne nochmals Halt machen wollten. Was für ein Glück – insbesondere auch für mich! Ich war nicht Fan der ersten Stunde, bin erst einige Jahre später auf die „Sportis“ aufmerksam geworden. Im Publikum nur wenige nach oben gestreckte Finger, auf Peters Nachfrage, wer damals schon dabei war. Tröstlich – stehe ich heute Abend mit meinem Schicksal nicht allein (in der ersten Reihe).

 

Um es kurz zusammen zu fassen, wie es am vergangenen Freitag war:

 

„Es war sensationell!“

 

Das knapp neunzigminütige Set war gespickt mit vielen Hits – dabei längst nicht allen. Dazwischen geschickt eingestreut Neues von einem wahrscheinlich erst im nächsten Jahr erscheinenden Album. Das Würzburger Publikum sozusagen Vorkoster. Wohl bekam‘s - die neuen Songs kommen wirklich gut.

 

Wir erwarten keine - ja wir wollen gar keine - musikalische Revolution bei den Sportfreunden. Alles, bloß bitte das nicht! Wir erwarten bei den Jungs Texte zum Mitfeiern, zum Mitsingen, ja wenn es sein muss, auch gerne zum Mitgrölen. Die Songlyrik eines Jochen Distelmeyer oder der vom mir hoch geschätzten Erdmöbel sucht man hier vergebens. Aber vermisst man sie denn hier?

 

Nein – Sportfreunde Stiller stehen für Spaß bei herausragender deutscher Rockmusik, unverkopft, lässig, frei von der Leber weg. Zwischendurch genehmigen sie sich verdient ein kleines Pils gegen den Durst, gegen den unermüdlichen Flüssigkeitsverlust, der sich schon bald auf ihren T-Shirts abzeichnet. „Heut ist Freitag, heut fliegt die Kuh“ sang einst Spliff’s Herwig Mitteregger in „Es ist soweit“! Ja, wir sehen die Kuh, direkt unter der Decke des Veranstaltungsraums, über uns hinwegschweben. Tropft da was?

 

Wir haben keinen Grund zum Jammern. Die meisten von uns sind durchgeschwitzt, wir halten uns nach Kräften auf den Beinen. Umfallen ist nahezu unmöglich. Seit 20:00 stehen wir – natürlich möglichst in der ersten Reihe – schließlich wollen wir ganz nah dran sein. Und jeder ist im Laufe des Auftritts mal ganz besonders nah dran, spätestens nachdem sich Sänger Peter gegen Ende des Konzertes kopfüber ins Publikum hechtet und bis zur Getränketheke durchreichen lässt. Nicht nur er, die gesamte Band wird heute auf Händen getragen.

 

So stark, so unmittelbar werden wir die Burschen aus Bayern sicherlich nicht wiedersehen. Aber wir verstehen jetzt, warum diese Club-Auftritte auch für die Sportfreunde Stiller so wichtig sind. Der Abend im Würzburger Cairo wird für für die „Sportis“ sicherlich eine Erinnerung wie die bereits Jahre zurückliegenden Aufnahmen für „Unplugged In New York“ - mindestens.

 

Und wir Würzburger sind mächtig stolz, vor allem diejenigen, die am Freitagabend dabei sein konnten.

 

© Gerald Langer (21-09-2012)

 

Und wer sich für die Setlist interessiert – hier ein nicht ganz jugendfreies Foto - ein kleines Kunstwerk:


SPORTFREUNDE STILLER | SETLIST | CAIRO WUERZBURG | 21-09-2012
SPORTFREUNDE STILLER | SETLIST | CAIRO WUERZBURG | 21-09-2012

© Konzertbericht und Konzertfotos sind urheberrechtlich geschützt. Jede beabsichtigte Weiterverwendung von Text- und Bildmaterial ist mit dem Betreiber der Seite vorab zu klären.


hier geht's zu Konzertfotos der Sportfreunde Stiller - Handyuploads