Konzertbericht und Konzertfotos | 7. März 2014 | © Gerald Langer


Das alles nennt sich Leben

Kleeberg & Genossen feiern im Würzburger Cairo ihren CD-Release

Kleeberg & Genossen | Würzburg | Cairo | 07-03-2014 | © Gerald Langer
Kleeberg & Genossen | Würzburg | Cairo | 07-03-2014 | © Gerald Langer

hier geht's zu den Konzertfotos von Kleeberg & Genossen


Würzburg (music-on-net) - Endlich, endlich ist es soweit. Das Baby - in diesem Fall das Album "Das alles nennt sich Leben" - hat vor einigen Wochen, nach einem Entwicklungprozess von einem knappen Jahr, bereits das Licht der Welt erblickt. Heute Abend wird es in einem geeigneten räumlichen Rahmen - hier im Jugendkulturhaus Cairo - nicht nur den eigenen Eltern, sondern auch Freunden präsentiert.

 

Es herrscht eine gewisse Grundspannung bei allen Anwesenden, sicherlich nicht nur bei den stolzen Eltern, hier der Band  "Kleeberg & Genossen".

 

Das Set ist ein geschickter Mix aus dem aktuellen Album, einigen Coversongs und älterem Material. Benjamin "Kleeberg" Haupt moderiert die musikalische Soirée. Der besondere Glücksmoment ist nicht nur ihm ins Gesicht geschrieben. Die Band und das Publikum geniessen die zwei Stunden in vollen Zügen. Und auch "Onkel" Jochen Volpert, ein seit Jahren aktiver Würzburger Guitarhero,  darf bei "Kleines Solo" mit auf die Bühne. Die zweite Gitarre konnte man heute Abend bei diesem großartigen Song wohl kaum besser besetzen. 

 

Einer der beiden Geburtshelfer bei der Genese des Albums , Jan Reinelt, Produzent und Freund der Band ist auch dabei und darf bei einem Song in die Tasten greifen.

 

In Freier Fall, im Original von Selig, präsentiert sich Bassist Jannis Reuter auch als talentierter Sänger. Keyboarder Sebastian Bach, bekennender Toto-Fan, darf bei Wann bist Du da - seine Gesangsqualitäten unter Beweis stellen.

 

Besonders witzig auch die Coverversion von Kraftwerks "Das Modell". Schlagzeuger Tobias März wechselt dazu ans Mikro, Benjamin trommelt zwischenzeitlich. Der Klassiker der Düsseldorfer Avantgard-Elektro-Pop-Band bekommt am Ende noch ein fulminantes Drum-Solo von Tobias verpasst. Wow!

 

Ein ergreifendes Schlafes Bruder setzt den Schlusspunkt unter das offizielle Set. 

 

Danach noch eine Jack-Johnson-Akustik-Geh-Ich-mal-Am-Strand-Lang-Variante von Auf dem Weg zur Sonne und - passend dazu - das Finale Auf der Sonnenseite.

 

23:00 ist es mittlerweile, die Party aber noch nicht zu Ende. Ab geht's zum Ausklang ins Reu. Die Band verspätet sich, die Roadies standen wohl kurzfristig doch nicht zur Verfügung. Also müssen die jungen Burschen eben selbst aufräumen.

 

Es wird spät, sogar sehr spät.  Aber nach Fertigstellung des obenstehenden Berichts, gebe ich - frei nach dem Motto der Band zu:

 

Ich bin jedenfalls bis auf weiteres wieder "Allzeit bereit!"

 

© Gerald Langer (07-03-2014)

 

Kleeberg & Genossen | Die Band

 

Benjamin "Kleeberg" Haupt - Gesang und Gitarre

Jannis Reuter - Bass und Gesang

Sebastian Bach - Keyboards und Gesang

Tobias März - Schlagzeug und Percussion

 

Setlist

 

01. Fantasie

02. Zwischendrin

03. Wir spielen Krieg

04. Weg zur ihr

05. Wahrheit braucht

06. Zeit auf Eis

07. Kleines Solo (mit Jochen Volpert)

08. Kling Klang (Original von Keimzeit)

09. Freier Fall (Original von Selig)

10. Wann bist Du da

11. Das Modell (Original von Kraftwerk)

12. Auf dem Weg zur Sonne

13. Egal was kommt

14. Musik der Sterne

15. Sandkorn

16. Zeitrasen

17. Schlafes Bruder

 

Zugaben:

 

18. Auf dem Weg zur Sonne - Akustisch (Jack Johnson)

19. Auf der Sonnenseite


hier geht's zum Plattentest von "Das alles nennst sich Leben"


© Konzertbericht und Konzertfotos sind urheberrechtlich geschützt. Jede beabsichtigte Weiterverwendung von Text- und Bildmaterial ist mit dem Betreiber der Seite vorab zu klären.