Konzertbericht und Konzertfotos |  3. August 2014 | © Gerald Langer


Handgemachtes aus Frankreich

Joe BeL beim Würzburger Hafensommer 2014

JOE BEL | WÜRZBURG | HAFENSOMMER | 03-08-2014 | © GERALD LANGER
JOE BEL | WÜRZBURG | HAFENSOMMER | 03-08-2014 | © GERALD LANGER


Würzburg (music-on-net) - Auf das Konzert mit Joe Bel bin ich besonders gespannt. Hatte ich doch die 27-Jährige vor wenigen Wochen noch im Kurzporträt die Musik so charakterisiert:

 

„Melodischer Pop - Folk mit einer Brise Soul, schweißfrei und relaxed……“

 

Also - so relaxed war es nicht. Das Spektrum von Joe BeL – heute im Trio auf der Hafenbühne - reicht von den leisen bis zu den lauten Tönen. Joe Bel kann auch richtig rocken. Das konnte man auf ihrer EP „In the city“ noch nicht in dieser Ausprägung feststellen. Das ist wohl den vorgestellten neuen Songs ihres erst 2015 erscheinenden Albums geschuldet. Ansonsten wäre ein gut einstündiges Set kaum möglich gewesen, bei dem die äußerst attraktive New-Soul-Vertreterin das Publikum beim letzten Song vor die Bühne bittet. Dieser Aufforderung kommen dann doch viele gerne nach.

 

Es tut gut, wieder einmal „überwiegend handgemachte Musik“ zu erleben. Ihr eigens mitgebrachter Fachmann am Mischpult hat es allerdings bei den Bässen zeitweise etwas zu gut gemeint. Das trübt aber den insgesamt guten Gesamteindruck keineswegs.

 

© Gerald Langer (03-08-2014)

Eckdaten

 

Show:

Hafensommer Würzburg 2014

 

Ort:

Würzburg, Mainwiesen

 

Datum:

03. August 2014

 

Joe BeL | Band:

 

Joe Bel – guitar & vocals

Etienne Kermarc – bass

Renaud Burdin – drums

 

 

 



© Konzertbericht und Konzertfotos sind urheberrechtlich geschützt. Jede beabsichtigte Weiterverwendung von Text- und Bildmaterial ist mit dem Betreiber der Seite vorab zu klären.