Konzertbericht und Konzertfotos | 9. November 2012 | © Karlheinz Thume


Ein Urgestein deutscher Rockgeschichte

Achim Reichel - Solo für euch - Mein Leben - Mein Werk, gesungen und erzählt in der Kulturhalle in Grafenrheinfeld

ACHIM REICHEL | KULTURHALLE GRAFENRHEINFELD | 09-11-2012 |  KARLHEINZ THUME
ACHIM REICHEL | KULTURHALLE GRAFENRHEINFELD | 09-11-2012 | KARLHEINZ THUME

Grafenrheinfeld (music-on-net) Es soll kein klassischer Konzertabend mit einem Sack voll Songs und einem angemessenen Zugabenset werden. Bloße Songs hätte Achim Reichel nach über fünfzig Jahren als Musiker sicherlich genug anzubieten.

 

Stattdessen nimmt uns der Hamburger, Jahrgang 1944, mit auf die Reise durch sein nicht immer nur rockiges Leben.

 

Wo kommen wir eigentlich her? Was hat uns zu dem gemacht, was wir heute sind? Auf die Pop- und Rockmusik bezogen kann Achim Reichel diese Fragen fundiert beantworten, denn er kommt aus dem Urquell des Musikuniversums. Als Gitarrist und Sänger spielte er bei den Rattles, damals die Beat- und Rockband, die noch vor dem Mauerbau gegründet wurde und zu den erfolgreichsten Deutschlands in den 1960er Jahren zählte.

 

In den Sechzigern tourte Achim Reichel dann mit Little Richards, den Everly Brothers, Bo Diddley, den Rolling Stones, Joe Cocker und Eric Burdon durch England. Die Beatles hatte er schon vorher im Hamburger Star-Club kennengelernt. Die Rattles hatten als erste deutsche Band in diesem legendären Club ebenfalls ein Engagement erhalten.

 

Im Jahr 1966 traten die Rattles bei der Bravo-Deutschlandtour der Pilzköpfe sogar als deren Support auf! Sicherlich ein besonderer Höhepunkt im bewegten Leben des Achim Reichel.

 

Er erzählt episodenhaft, unterhaltsam und dabei sehr eindrucksvoll. Dazwischen natürlich immer wieder Musik. Nach etwa einer Stunde gesellen sich Berry Sarluis am Akkordeon und Larry Mathews, Gitarrist und Violinist hinzu. Der Erzählanteil nimmt damit etwas ab. Das bunte Musikerleben von Achim Reichel wird dennoch ausreichend beleuchtet. Nach den Rattles, das Bandprojekt Wonderland, dann sogar Alben mit Shanties und deutschen Balladen (Herr von Ribbeck, Röslein auf der Heide), bis zur Vertonung deutscher Lyrik (Der Spieler, Steaks und Bier und Zigaretten).

 

Zwischen Künstlern und Zuhören herrscht schon bald innige Harmonie. Alle sollen auf ihre Kosten kommen. So schafft es der Künstler bereits im vierten Jahr mit seiner Tour mittelgroße und große Hallen zu füllen.

 

Ein altersmäßig breit gefächertes Publikum - zwischen 25 und vielleicht 65 Jahren - ist in die fast ausverkaufte Kulturhalle gekommen. Es entpuppt sich schnell als eine Gruppe eingefleischter Fans und genießt heute Abend drei stimmungsvolle Stunden, in denen geklatscht und zum Teil Minuten lang mitgesungen wird.

 

Wir erleben einen großen Musiker, einen außergewöhnlichen Künstler, ein ausgefülltes Leben und einen "ganz normalen", sehr authentischen Menschen.

 

Aloha heja he - alter Seemann!

 

© Karlheinz Thume

--------------------------------------------------------------

 

Musiker:

 

Achim Reichel - Gesang, Gitarre, Footstomp

Barry Sarluis - Akkordeon, Keyboard

Larry Mathews - Geige, Gitarre

 

Setlist:

 

1) Sie hieß Mary Ann

2) Come On And Sing

3) Moscow

4) Drunken Sailor

5) Hamborger Veermaster

6) Herr von Ribbeck

7) Mama Stadt

8) Der Spieler

9) Steaks und Bier und Zigaretten

10) Der Blonde Hans

Pause

11) Nis Randers

12) Trutz Blanke Hans

13) Meine Seele spannte

14) Röslein auf der Heide

15) Rolltreppe

16) Wahre Liebe

17) Kuddel Daddel Du

18) Aloha Heja He

Zugaben

19) Tut so gut

20) Leben leben

 

hier geht's zu den Konzertfotos von Achim Reichel

 


Konzertbericht und Konzertfotos sind urheberrechtlich geschützt. Jede beabsichtigte Weiterverwendung von Text- und Bildmaterial ist mit dem Betreiber der Seite vorab zu klären.