Konzertbericht und Konzertfotos | 28. Mai 2012 | © Gerald Langer


24. Africa Festival - Der Montag

Ein Festivaltag im Zeichen des Reggae

STEPHEN MARLEY'S GITARRE | 24. AFRICA FESTIVAL WUERZBURG | © GERALD LANGER
STEPHEN MARLEY'S GITARRE | 24. AFRICA FESTIVAL WUERZBURG | © GERALD LANGER

Würzburg (music-on-net.com) - Der musikalische Marathon geht zu Ende. Das Wetter soll, obwohl einige dunkle Wolken aufziehen, auch am letzten Festivaltag halten.

 

Auf der Offenen Bühne eröffnet Wally Warning von der kleinen karibischen Insel Aruba. Seit vielen Jahren lebt Wally allerdings in München. Sein einnehmendes Lächeln, sein Gesang und seine Fertigkeiten an der Gitarre sorgen für einen fröhlichen Auftakt. Calypso, Reggae, Soul und Rock mixt er spielerisch zusammen. Irgendwie suggeriert seine Musik die Themen Urlaub, Strand, und Meer, aber ohne dabei in ein belangloses Dahinplätschern abzudriften. Sein musikalischer Cocktail, den er mit seiner Band aufbereitet, kommt beim Publikum bestens an. Bei „Ain’t No Sunshine“ reißt der Himmel über Würzburg auf und die Sonne schaut wieder hindurch, meint es also gut mit dem diesjährigen Africa Festival.

  


hier geht's zur Bildergalerie Wally Warning

hier geht's zur Bildergalerie Leo's Den

hier geht's zur Bildergalerie Aurelio & The Garifuna Soul Band

hier geht's zur Bildergalerie Sebastian Sturm

hier geht's zur Bildergalerie Stephen Marley


© Konzertbericht und Konzertfotos sind urheberrechtlich geschützt. Jede beabsichtigte Weiterverwendung von Text- und Bildmaterial ist mit dem Betreiber der Seite vorab zu klären.