Taksim Trio

TAKSIM TRIO | PRESSEFOTO © HAFENSOMMER 2014
TAKSIM TRIO | PRESSEFOTO © HAFENSOMMER 2014

(music-on-net) - Musik aus fernen Ländern, in Falle des Taksim Trio aus der Türkei, transportiert nicht nur den Spirit eines Landes, sondern musikalisches Weltkulturerbe. Deswegen kommt sie einem zwar auf der einen Seite fremd, auf der anderen Seite unglaublich vertraut vor. Volksmusik, Folk, Jazz, Latin und Gypsy verschmelzen zu einem geradezu ätherischem Balsam für unsere Seele. 

 

Was Hüsnü Şenlendirici an der Klarinette, İsmail Tunçbilek an der Baglama und Aytaç Doğan am Kanun an abwechslungsreichen Klanglandschaften entstehen lassen, kann niemanden kalt lassen.

 

Hier fusioniert musikalisches Erbmaterial zwischen Orient und Okzident.

 

Der Begriff Taksim wird in seiner Bedeutung als Improviation dem Ansinnen der drei Klangkünstler in jeder Hinsicht gerecht. Sind die Studioeinspielungen sehr wohl von unglaublicher Präzision geprägt, lassen sie in ihrer feinen Nuancierung wunderbare orientalische Musikinstrumente erklingen, die auf der Bühne schwelgerische Improvisationen ermöglichen dürften.  

 

Der Taksim-Platz in Istanbul war im letzten Jahr zum Symbol des Widerstandes gegen eine verfehlte Innenpolitik des türkischen Ministerpräsidenten geworden, der die Polizei mit unangemessener Gewalt gegen die Demonstranten vorgehen liess. Die rein instrumentale Musik des türkischen Super-Trios steht hingegen für Verständigung und Toleranz.

 

Das Taksim Trio wird mit dieser hörbaren Botschaft am 28. Juli 2014 Bühne und Publikum beim Würzburger Hafensommer sicherlich verzaubern.

 

© Gerald Langer (17-07-2014)