Bombino

(music-on-net) – Die Musik der Tuareg fasziniert. Insbesondere in Europa ist sie seit Tinariwen und Tamikrest angesagt. Ein junger, aber mittlerweile sehr erfolgreicher Vertreter, ist seit einigen Jahren Omar Bombino Moctar. Der 34jähriger Gitarrist hat ein durchaus bewegtes Leben hinter sich.

 

In der Nähe des nigerianischen Agadez geboren und aufgewachsen, flieht die Familie während der Tuareg-Aufstände in den frühen 1990er Jahren nach Algerien. Nach Rückkehr in den demokratisierten Niger lernt Bombino Gitarre und sammelt als Jüngster einer Band erste Bühnenerfahrungen. Das trägt ihm schließlich seinen Spitznamen, der eigentlich von dem italienischen Bambino abgeleitet ist, ein.

 

Mit 24 Jahren veröffentlicht er sein erstes Album – Agamgam. Er wird Mitglied der Band Tidawt, spielt in den USA. Selbst Mitglieder der Rolling StonesCharlie Watts und Keith Richards – wollen mit ihm jammen.

 

Folgenreich ist das Zusammentreffen mit dem Dokumentarfilmer Ron Wyman während seines Exils 2009 in Burkina Faso. Wyman dreht einen Fim über den jungen Musiker - Agadez, the Music and the Rebellion. Schon bald erscheint Bombino's zweites in den USA aufgenommenes Album Agadez.

 

Sein 2013 veröffentlichtes Album Nomad wurde von Dan Auerbach, Kopf des erfolgreichen US-Bluesrock-Duos The Black Keys, produziert.

 

Bombino wird am 7. August 2014 beim Hafensommer Würzburg zu Gast sein.

 

Wer mehr erfahren möchte:

 

Plattentest - Bombino | Nomad

 

© Gerald Langer (01-07-2014)