Anna Aaron

(music-on-net) – Die Schweizerin Anna Aaron scheint sich am Main wohl zu fühlen. Bereits im letzten Jahr war sie mit Partnerin Emilie Zoé Péleraux beim Würzburger Hafensommer zu Gast. Den Auftritt des Duos vor Jane Birkin dürften nur wenige miterlebt haben. Der damalige Abend war genauso regnerisch wie großartig. Nur die Zahl der "Wasserscheuen" leider viel zu hoch.

 

Die 29-Jährige Baslerin hat die weite Welt als Tochter zweier Missionare schon früh kennen lernen dürfen. Sie hat ihre Kindheit in England, Asien und in Neuseeland verbracht, ihre noch sehr junge musikalische Karriere während des Studiums begonnen.

 

Ihr erster Tonträger - eine EP mit sieben Songs zwischen zwei und vier Minuten lang - erschien bereits 2009. "I’ll Dry Your Tears Little Murderer" zeigt bereits deutlich das Profil dieser talentierten Singer/Songwriterin.

 

Ihr Debutalbum „Dogs In Spirit“ erschien dann im Jahre 2011. Im selben Jahr gewann sie – nach Nominierung in den beiden Vorjahren – den Basler Pop-Preis. Sich anschließende Touren durch die Schweiz, Frankreich und Deutschland machten sie einem breiteren Publikum bekannt.

 

Mit ihren aktuellen Album „Neuro“ war sie bereits im April und Mai 2014 in Deutschland unterwegs.

 

Am 3. August 2014 gastiert sie beim Würzburger Hafensommer.

 

Wer über Anna Aaron etwas mehr erfahren möchte: 

 

Plattentest – Anna Aaron | Neuro

 

Konzertbericht mit Bildern – Anna Aaron beim Würzburger Hafensommer 2013

 

© Gerald Langer