Konzertbericht und Konzertfotos | Lenine & Martin Fondse Orchestra beim Würzburger Hafensommer 2014

Würzburg (music-on-net) - Ausgerechnet in Würzburg geht die seit Mai 2013 weltweit live dargebotene musikalische Projektarbeit The Bridge zu Ende.

 

Die Maurício de Nassau-Brücke in Recife als eine perfekte Nachbildung einer Brücke über die Amsterdamer Amstel ist ein Symbol für die historische Beziehung zwischen Brasilien und den Niederlanden. Dieses gebaute Wahrzeichen ist wiederum die Inspiration zum aktuellen Musikprojekt "The Bridge" gewesen.

 

Mit dem niederländischen Martin Fondse, Komponist und Pianist samt seinem international besetzten Orchester und dem brasilianischen Vollblutmusiker Lenine haben sich zwei Klangingenieure gefunden, die an diesem Sonntagabend vor wirklich überschaubarem Publikum ein glanzvolles Konzert auf den Würzburger Mainwiesen gestalten. Details


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gerhard (Dienstag, 29 Juli 2014 00:04)

    So glücklich kann Musik machen!
    Kein Zweifel, daß sie es kann, wenn sie so überzeugend und mit jeder Faser des Körpers dargeboten wird wie von Lenine!
    Die Duette, vor allem das mit dem famosen Bandleader Martin Fondse oder das Lenines mit dem holländischen Violonisten waren so emotional bewegend, daß einem fast die Tränen kamen.
    Und daß das passieren konnte überhaupt, hat man Lenine und seiner Liebe zur Musik und dem feinen Ensemble zu tun.