Plattentest | Die Debüt-EP von Coal Creek

(music-on-net) - Auf einer EP lassen sich schon einige Tracks unterbringen. Eine zeitliche Ausweitung dieses Formates auf gute zwanzig Minuten ist dabei nicht unüblich.

 

Die junge Münsteraner Band Coal Creek lässt sich von dieser theoretischen Möglichkeit nicht verleiten, sondern hält Maß. Lediglich vier kurze Songs - zwischen knapp drei und gut vier Minuten lang - kommen auf das Mini-Album. Das Destilllat hat es aber in sich. weiter

Kommentar schreiben

Kommentare: 0